Mo. 23.01.17 - Thomas Gebhard Quartett

(C) gebhard
(C) gebhard

 

Mo. 23.01.17 - Thomas Gebhard Quartett
Thomas Gebhard - Saxophon / Rolf Marx - Gitarre / Fritz Roppel - Kontrabass / Roland Höppner - Schlagzeug

Der Saxophonist Thomas Gebhard
 (Peter Herbolzheimer Rhythm Combination & Brass, Catharina Valente, Gloria Gaynor, Phillippe Catherine) gastiert mit seinem Quartett zum zweiten mal im Heimathirsch und spielt ein gemischtes Repertoire mit Material aus Hardbop, Poptunes und südamerikanischer Musik.

 

 

 

Mo. 30.01.17 - EEE - Eike & Elektrik Ensemble

Eike Drück - Saxophon / Marin Subasic - Keyboard und Synthesizer / Günter Asbeck - E-Bass / Christoph Krieger - Schlagzeug

 

EEE spielen Jazz-Funk. Standen anfangs Jam-Konzerte mit stilistischer Breite, wurde bald klar dass die Stärke und der größte Spielspaß dieses Ensembles im Jazz-Funk liegt: Prägnante Themen, viel Rhythmik, genauer gesagt Backbeat, und keine Scheu vor den Synth-Sounds der 80er, im Gegenteil.

Daher das Wort "Elektrik" im Bandnamen,

E-Bass und Keyboards sind wichtiger Bestandteil des Sounds, auch das Saxophon nutzt gezielt elektronische Effekte, lediglich der Drummer bleibt knochentrocken und mit kleinem Set dem straighten Funksound treu.
Neben den Songs von Saxophonisten wie David Sanborn, Grover Washington Jr., Courtney Pine sind auch Marcus Miller oder George Duke vertreten, die Eigenkompositionen schliessen daran an.
Kopfnicker und Mitwipper 
werden oft im Publikum gesichtet, denn dieses Quartett bringt eine Menge Energie auf die Bühne.

 

 

 

Mo. 06.02.17 - TRIEDER QUATTRO 

Conni Trieder - Flöte und Komposition / Martin Sladek - Gitarre / Larissa Bode - Bass

Dominik Mahnig - Schlagzeug

 

In der Verknotung von Gitarre und Flöte findet sich die Liebe zum Lied wieder. Zusammen mit Bass und Schlagzeug wird der Teppich dann zum fliegen gebracht. Noch möchten wir bloß darauf spielen, doch schon bald wollen wir uns damit halsbrecherisch durch die Lüfte und hinab bis zu den Baumwipfeln schwingen, ungeachtet der Kratzer, die wir davontragen; damit wir unsere Fransen schön kühn gegen den Strich bürsten können. Ja, lasst uns noch ein bisschen spielen!

 

Vier junge Musiker aus Köln, die sich an der Musikhochschule kennenlernten, spielen Pop-Rock-Jazz mit eingängigen Melodien und mit einem im Jazz selten gehörten Instrument, der Querflöte. Die Eigenkompositionen haben verspielte Titel, die auch mal auf ein Gedicht als Inspirationsquelle hinweisen und das Publikum mit auf eine kleine Reise nehmen, denn Musik ist ein Vagabund der Gedanken.

 

 

Jeden ersten Dienstag im Monat gibt es die "SPIELWIESE" Konzerte mit world music.

Di. 07.02.17  

Johanna Mohr & Alexander Cuesta-Moreno (Brazilian)

 

 

 

Mo. 13.02.17 - Christine Corvisier (Sax) & Band

 

 

Mo. 20.02.17 - Yoni Vidal (Git) & Band

 

 

Mo. 27.02.17 - ROSENMONTAGSPARTY

merkwürdigerweise ohne Jazz.

 

 

 

Ausblick . . .

Christian Frentzen // Oli Leicht & Hanno Busch // Frank Schultz // Pascal Bartoszak u.v.m.


. . . JäzzZeit - stay tuned !